Seniorengerechtes Wohnen in Hohenlinden auf der Abtwiese

Die Gemeinde Hohenlinden errichtet am Nordrand der Gemeinde auf dem Bebauungsgebiet Abtwiese eine aus 2 Häusern bestehende, seniorengerechte Wohnanlage mit 24 Wohnungen. Der Verbindungsbau zwischen den beiden Baukörpern ermöglicht einen höhengleichen Übergang auf 2 Ebenen und beherbergt zusätzlich 4 Gästeapartements. Die Tiefgarage mit 23 großen Stellplätzen wird mit Elektroladestationen ausgestattet. Im Erdgeschoss wird ein Multifunktionsraum mit Aufwärmküche für die Nutzung bei hausinternen und gemeindlichen Veranstaltungen realisiert.

Die barrierefreie Wohnanlage ist mit bequemen Treppen, Begegnungsflächen mit Sitzmöglichkeiten und klar gegliederten Grundrissen zur Orientierung geplant. Alle Wohnungen erhalten Loggien nach Südosten. Ziegelmassivbauweise mit Holzfenstern sowie moderne Haustechnik und variable Grundrisse in Verbindung mit großzügigen Verkehrsflächen schaffen ein ansprechendes Wohnklima.

Breite Laubengänge mit Sitznischen dienen zur Erschließung der Wohnungen und als Aufenthaltsflächen. Der Platz zwischen den Gebäuden wird ebenfalls als ansprechender Aufenthaltsbereich gestaltet.

Besonderer Wert wurde vom Bauherrn und den Architektinnen darauf gelegt, dass sich die gesamte Anlage harmonisch in die ländliche Umgebung integriert und hohen Ansprüchen an nachhaltiges, wertebeständiges und umweltverträgliches Bauen genügt.

Wohnfläche: ca. 1.670m²
Bausumme: ca. EUR 7,2 Mio.
Leistungsphasen: Bauherrenberatung und HOAI 6 - 9
Bauzeit: November 2015 bis Sommer 2017
Entwurf und Modell: Gaigl Architekten München

Bauherr:
Gemeinde Hohenlinden
Rathausplatz 1
85664 Hohenlinden