Sporthalle am Utzweg, Unterhaching
Neubau einer Sporthalle

Der Neubau besteht aus zwei mit einem Foyer verbundenen Flügeln.

Im östlichen Flügel sind zentral eine dreifach-Halle als Volleyball-Wettkampfarena mit 1.200 Zuschauerplätzen, nördlich eine Geräteturnhalle und südlich eine Judohalle und eine Bodenturnhalle angeordnet.
Der westliche Flügel besteht aus Mehrzweckräumen und ist teilweise unterkellert. Das zentrale Foyer erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung.

Die Halle wird von der VHS, dem Gymnasium und dem TSV Unterhaching genutzt.

Um eine wettkampfkonforme Hallenhöhe für Volleyball-Bundesligaspiele des TSV in der dreifach-Halle zu erreichen, wird das Hallendach mit einer aufgesetzten "Laterne" erhöht.

Die Kühlung des Bauwerkes erfolgt mittels durch einen Erdkanal vorgekühlter Luft. Dieser Kanal wird auch zur Kühlung der Gymnasiumserweiterung westlich der Halle verwendet. Auf dem Dach entsteht eine Fotovoltaikanlage.

An der südlichen Grundstücksgrenze entsteht ein separates, teilunterkellertes Gebäude mit 3 Hausmeisterwohnungen.

Des weiteren entstehen im Süden ca. 100 Parkplätze.

Grundfläche: 10.155 m²
Umbauter Raum: 56.645 m³

Bauzeit: März 2004–Oktober 2005

Bauherr:
Gemeinde Unterhaching
Rathausplatz 7
82008 Unterhaching