Rhein-Main-Terminal Cargo City Süd, Flughafen Frankfurt
Erweiterung der Deutschlandzentrale Danzas Air and Ocean

In einem Planungszeitraum von 6 Monaten und einer Bauzeit von nur 7 Monaten wurden der 2. Bauabschnitt des Rhein-Main-Terminal in der Cargo City Süd am Flughafen Frankfurt am Main erstellt.

Der neue Gebäudekomplex lehnt sich stark an den bereits bestehenden Bestandsge­bäuden an. Die äußerst flexibel gestaltbaren Büroräume verteilen sich auf einer Fläche von 2.750 m², über 5 Stockwerke, welche durch ein zentrales Treppenhaus miteinander verbunden sind.

Die optimale Ausnutzung der Logistikhalle des Bauabschnitt 1 wurde Grundlage der an das Bürogebäude angegliederten Logistikhal­le mit 12 Lkw-Andockrampen und einer eben­erdigen Zufahrt. Zwei auf einen Luftfracht­umschlag zugeschnitten Truck-Dock Anlagen haben in Ergänzung zum 1. Bauabschnitt ein Logistikzentrum entstehen lassen, welches den internationalen Warenumschlag für den Mieter die DHL Global Forwarding GmbH optimal ermöglicht.

Die Außenanlagen wurden um 104 Park­plätze und großzügige Lkw-Rangierflächen erweitert, so dass der nun vergrößerte Rhein Main Terminal eine Grundfläche von über 31.700 m² abdeckt.

Geschossfläche Büros: 2.750 m²
Geschossfläche Halle: 4.750 m²

Umbauter Raum: 340.000 m³

Bauzeit: Mai 2008 - Dezember 2008

Bauherr:
COSINUS Grundbesitzverwaltungs
GbR mit Haftungsbeschränkung
Objektgesellschaft RMT
Mozartring 20a
85598 Baldham